Druckguss

Die Precimeter Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Markt mit hochmoderner Messtechnik für die Druckgussindustrie zu versorgen.

Lösungen für Druckguss-Gießereien

Chargierkontrolle

Precimeter hat Induktivsensoren zur Chargierung entwickelt, welche die sichere und einfache Befüllung der Öfen gewährleisten.
Anwendungsbeispiel

Filterüberwachung

Zur Überwachung der Filter oder Rinnen in geschlossenen oder offenen Systemen führt Precimeter Induktivsensoren, die über elektronische Ausgangssignale Kippöfen oder automatische Stopfensysteme steuern und regeln.
Anwendungsbeispiel

Gießpfannenautomatisierung

Als praktische Alternative zur Abtastung mittels Elektroden bietet Precimeter einen speziell angefertigten induktiven Sensor, der eine präzise Positionierung des genauen Betriebspunkts der Gießpfanne ermöglicht.
Anwendungsbeispiel

Füllstandskontrolle in Rinnen

Anwendungsbeispiel

Messung unterschiedlicher Ebenen

Die kontinuierliche doppelte Tauchsonde von Precimeter wurde speziell für Anwendungen entwickelt, die üblicherweise unter Elektrolyse stattfinden. Es können damit zwei übereinander liegende Ebenen gemessen werden, z. B. Aluminium / Salz oder Magnesium / Salz.
Da in Elektrolyseprozessen bekannterweise extrem aggressive chemische Reaktionen stattfinden, muss die Tauchsonde mit einem geeigneten Schutzrohr versehen werden.
Anwendungsbeispiel

Niederdruckguss

Um den Niederdruckgussprozess steuern zu können, hat Precimeter eine spezielle Ringsonde entwickelt,  die einen Start des Gussprozesses von einem vorprogrammierten Referenzpunkt aus gestattet.
Anwendungsbeispiel

Sandguss

Beim Sandguss überwacht und regelt die entsprechende Precimeter Messelektronik die Formfüllung am Steiger mithilfe eines Näherungssensors.
Die Befüllung kann über einen Kippofen oder eine Stopfensteuerung erfolgen.
Anwendungsbeispiel

Zweikammersystem

Für die optimale Überwachung und Steuerung eines Zweikammersystems können unterschiedliche Messsysteme von Precimeter eingesetzt werden.
Anwendungsbeispiel